Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
hamburger overlay

Das Eversense® CGM System beim Race Across America

 

Mit Diabetes Typ-1 fast 5.000 km mit dem Fahrrad bei unterschiedlichen Wetterverhältnissen in 12 Tagen quer durch Amerika?
Thomas Haas spricht konkret über seine Teilnahme beim Race Across America und wie ihn das Eversense CGM System dabei unterstützt hat, seine Blutzuckerwerte im Auge zu behalten.
Er ist der erste Radfahrer mit Typ-1 Diabetes, der das Ziel erreicht hat – eine unglaubliche Leistung!


Seit 2003 verwende ich eine Insulinpumpe für das Diabetes Management. Schon sehr bald konnte ich verschiedene Systeme zur kontinuierlichen Glucose Messung verwenden. Dies erleichterte nicht nur meinen Alltag, sondern auch die Glucose Überwachung während meiner sportlichen Aktivitäten.

Seit 23. Oktober 2017 habe ich die Möglichkeit über mein Diabetes Kompetenzzentrum Wehrle-Diakonissen das Eversense CGM System zu tragen.

Resümee: Die Einsetzung des Sensors unterhalb der Haut im Oberarm war schnell geschehen, absolut schmerzfrei und die kleine Wunde nach 6 Tagen komplett verheilt. Das Tragen des abnehmbaren Transmitters, der die Daten vom Sensor an mein Smartphone überträgt, war angenehm, da er relativ flach ist. Für mich war das Vibrieren bei den Warnmeldungen von großem Vorteil, denn nachts habe ich keinen Empfänger (Smartphone) im Schlafzimmer. Durch das tägliche Wechseln des Pflasters, dies dürfte von sehr hoher Qualität sein, hatte ich keinerlei Hautreizungen. Der größte Vorteil für mich bestand jedoch in der langen Tragedauer des Sensors. Da ich bei allen Systemen, die eine kontinuierliche Übertragung der Werte bieten, mit der Neukalibrierung meine Probleme hatte, war ich von Eversense angenehm überrascht. So hatte ich bei einmaliger Erstkalibrierung verlässliche und vergleichsweise hohe Genauigkeit gegenüber den anderen von mir getesteten Sensoren.

Der einzige Nachteil für mich ist, dass dieser Sensor – zumindest jetzt noch – mit keiner Insulinpumpe kompatibel ist und deshalb keine Hypoabschaltung möglich ist.

Aber die ersten sehr guten Erfahrungen waren ausreichend, um mein größtes Abenteuer mit meinem Team und dem Eversense XL Sensor für bis zu 180 Tage anzutreten: Race Accross America.

Als Diabetiker Typ-1? Fast 5.000 km mit dem Fahrrad bei untercshiedlichen Witterungsverhältnissen in 12 Tagen? Ja, das fragte ich mich auch, aber der Komfort durch weniger Wechsel und durch die Hautverträglichkeit, als auch die Sicherheit durch die Genauigkeit des Systems über die ganze Tragedauer und durch Vibrationsalarme, bestärkten mich darin, dass es mit meinem Team und Eversense möglich sein muss.

Mit dem Eversense XL Sensor und der Eversense Now App, bei der mein Team zu jeder Zeit meine Blutzuckerwerte im Blick hatte, war nicht mein Diabetes, sondern die Müdigkeit und der Schlafentzug das größte Problem. Dank meiner Familie, den Unterstützern vor Ort und meiner Entschlossenheit es schaffen zu können – als erster Diabetiker Typ-1 überhaupt, blieb es dabei bis ins Ziel. Ein unglaubliches Gefühl, das ich nie vergessen werde.

Deshalb möchte ich mich auch an alle DiabetikerInnen wenden und sagen: Ich habe keine Angst vor meinem Diabetes, Ihr braucht sie auch nicht haben.

Ich hoffe, dass meine Erfahrungen viele Menschen mit Diabetes dazu motivieren, mit Bewegung und Sport ihren Alltag zu meistern.

 

 

Teilen

Ausfüllen unter: