Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
hamburger overlay

Verhaltenstipps für Kinder mit Diabetes 

Das Leben dreht sich immer mehr um Automatisierung und Daten, während körperliche Aktivität eine immer geringere Rolle spielt. Ehe Sie sich versehen, bestehen die Aktivitäten Ihres Kindes mehr aus Videospiel-Moves als aus körperlicher Bewegung. Bei Kindern mit Diabetes kann das zu Problemen führen.

Das Stichwort hier lautet einfach „aktiv sein“. Klingt „aktiv sein“ nicht nach viel mehr Spaß als „Sport“?!
Den Hund ausführen, Fahrradfahren, in der Pause mit anderen Kindern Fangen spielen – jede körperliche Betätigung zählt.

Unabhängig davon, für welche Aktivität sich Ihr Kind entscheidet, sind hier ein paar Tipps für schlaues Verhalten.
 

Immer zur gleichen Tageszeit Sport machen. Mehr Regelmäßigkeit kann zu einer besseren Blutzuckereinstellung1 beitragen. Versuchen Sie, regelmäßige Zeiten festzulegen. Der optimale Zeitpunkt ist ungefähr eine Stunde nach einer Mahlzeit. 

Vor dem Sport Blutzucker messen. Wenn der Blutzuckerspiegel Ihres Kindes niedrig ist, muss es vor dem Sport eine Kleinigkeit essen2. Ist der Blutzucker sehr niedrig, muss Ihr Kind vor dem Sport etwas gegen den niedrigen Blutzuckerspiegel tun2, noch eine zusätzliche Kleinigkeit essen und warten, bis es sich besser fühlt. Ist der Blutzucker hoch, kann eine Ketonkontrolle2 erforderlich sein. Wenn der Ketonwert im mittleren oder hohen Bereich liegt, ist es kein guter Zeitpunkt für Sport. Brechen Sie ggf. die sportliche Aktivität sofort ab, und tun Sie etwas gegen das Problem. 

 

Nach dem Sport Blutzucker messen. Wenn die sportliche Betätigung intensiv ist oder längere Zeit dauert, wie bei einem Fußballspiel oder Tanztraining, wird empfohlen2,3, dass Ihr Kind alle 30 Minuten den Blutzucker kontrolliert. Außerdem ist es ratsam, einen Snack greifbar zu haben. 

Viel Wasser trinken. Eine Dehydrierung vermeiden3, die das klare Denken behindert und die Leistungsfähigkeit einschränkt, ist etwas, das Ihr Kind mit wenig Mühe tun kann. 

Auf die Füße achten. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind gut passende Schuhe trägt, und kontrollieren Sie die Füße jeden Tag auf Blasen, Schnitte und Abschürfungen. Und vergessen Sie nicht, dass Ihr Kind wächst. Die Schuhe können zu klein sein, lange bevor sie abgetragen sind. 

Diabetikerausweis tragen. Sie können nicht immer und überall dabei sein. Ein Diabetikerausweis wie zB die
Accu-Chek® Diabetes Notfallkarte kann andere darüber informieren, dass Ihr Kind Diabetes hat und ggf. unverzüglich medizinische Hilfe benötigt. Einfach kostenlos in unserem Accu-Chek +Club Bestellcenter anfordern.

 

Quellen:

1American Diabetes Association. Physical activity is important. Food & Fitness [Internet]. 2016 Dec 27 [abgerufen am 04.01.2018]. Arlington, Virginia. Verfügbar unter http://www.diabetes.org/food-and-fitness/fitness/physical-activity-is-important.html.

2 https://www.diabetes-ratgeber.net/Kinder-und-Diabetes#1.-Kinder-mit-Diabetes

3Hamilton Health Sciences. Activity helps children with diabetes [Internet]. McMaster Children’s Hospital. 2011; edited 2014 April 25 [abgerufen am 04.01.2018]. Hamilton, Ontario. Verfügbar unter http://www.hamiltonhealthsciences.ca/documents/Patient%20Education/DiabetesActivityChildren-lw.pdf.

 

Teilen

Ausfüllen unter: