Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
hamburger overlay

Published on Jänner 16, 2019

Neujahrsvorsätze - Sie KÖNNEN es schaffen!

 

Wir wissen alle, was wir tun sollten. Wir wissen, wir sollten mehr auf unsere Gesundheit achten, wir sollten mehr Wasser trinken, wir sollten Weltereignissen mehr Aufmerksamkeit schenken usw.  Etwas Wissen und etwas Tun sind jedoch sehr unterschiedliche Dinge.
Wenn wir uns dem Beginn eines neuen Jahres nähern, ist es naheliegend über neue Vorsätze nachzudenken. Sollten Sie sie fassen? Nun, idealerweise, ja. Werden Sie sie einhalten? Vielleicht ja, möglicherweise aber auch nicht

Alle diese Dinge und mehr, wissen wir, doch wissen und dann auch wirklich tun sind sehr unterschiedliche Dinge. Wenn Sie sich Ziele setzen oder Vorsätze für das neue Jahr haben, ziehen Sie folgende Erkenntnisse in Betracht. Anstatt darüber nachzudenken, was Sie tun SOLLTEN, denken Sie um und darüber nach, was Sie tun KÖNNEN oder was Sie tun wollen.
Entscheiden Sie selbst über Ihre Vorsätze, anstatt sich von anderen beeinflussen zu lassen.

Was können Sie tun? Zum Beispiel könnten Sie Folgendes in Betracht ziehen:

  • Ich kann mich mehr auf das konzentrieren, was ich richtig mache
  • Ich kann jedes Wochenende ein neues Rezept ausprobieren
  • Ich kann dreimal die Woche nach dem Abendessen spazieren gehen
  • Ich kann meinen Blutzucker einige Stunden nach dem Abendessen überprüfen
  • Ich kann meine Gesundheits-Checks bereits am Jahresbeginn in meinem Kalender einplanen
  • Ich kann meine Füße kontrollieren, bevor ich meine Schuhe anziehe
  • Ich kann auch einen schlechten Tag erfolgreich meistern, indem ich mir Zeit für mich nehme
  • Ich kann gemeinsam mit Familie und Freunden Ziele setzen, die man zusammen erreichen möchte

Das Wort „kann“ bestärkt. Wie bei jeder Änderung in Ihrem Lebensstil oder bei dem Ziel einen Vorsatz einzuhalten ist es natürlich leicht, einmal einen Fehler zu machen. Der Schlüssel ist, zu vermeiden, sich in einer Spirale der Schande zu verfangen. Wer unter uns hat nicht einmal etwas Dekadentes gegessen und sich dann so schlecht gefühlt, das man zurückgeht und noch mehr gegessen hat? Einmal scheitern kann einen stark hinunter ziehen, aber Sie können sich dagegen wehren. Ob Sie ein Training übersprungen haben, mehr gegessen haben, als Sie wollten, oder eine wilde Annahme über Ihren Bolus getroffen und sich verschätzt haben – geben Sie nicht auf! Erkennen Sie es. Vergeben Sie sich selbst. Bleiben Sie zuversichtlich – Erfolge kommen nicht über Nacht, sondern Schritt für Schritt. Sie können morgen aufwachen und neu anfangen.

 

 

Teilen