Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
hamburger overlay

Community Mitglied Maximilian 

 

Lernen Sie unsere Diabetes Community kennen 

 

Unterschiedliche Menschen, verschiedene Interessen, eine Gemeinsamkeit: Diabetes

Herzlich Willkommen zur Vorstellung von Mitgliedern der österreichischen Accu-Chek Diabetes Community. Im folgenden Beitrag lernen Sie interessante Persönlichkeiten kennen, die ihre Interessen und Aktivitäten rund um das Thema Diabetes vorstellen.

Mit dem imaginären Rucksack beim Langstreckenradsport

Maximilian ist 36 Jahre alt und seit seinem 5. Lebensjahr Typ-1-Diabetiker. Er hat alle Entwicklungen am Diabetesmarkt in den letzten Jahrzehnten mitgemacht. Einiges hat sich durchgesetzt, vieles nicht. Eines hat sich aber über all die Jahre nicht verändert: Sport ist und bleibt einwichtiger Bestandteil jeder erfolgreichen Diabetes-Therapie – egal ob Typ 1 oder Typ 2. Maximilian ist begeisterter Langstrecken-Radfahrer und bestreitet Rennen mit einer Distanz von bis zu 1200 km nonstop. „Diabetes und Langstreckenradsport haben vieles gemeinsam! Oft läuft es nicht so, wie man es gerne hätte, aber dann muss man das Beste daraus machen, nicht verzagen und einfach weitermachen! Nach jedem Tief kommt auch wieder ein Hoch“, ist eines seiner Credos.

Beim Sport hat er immer einen imaginären Rucksack dabei. Dieser Rucksack ist mit Überlegungen über Kohlenhydrate, aktives Insulin, Basalraten-Reduzierung, Nahrungsaufnahme und Hypo-Vermeidung gefüllt. „Lange habe ich diesen Rucksack als Belastung empfunden. Heute sehe ich ihn als Bereicherung und Motivation. Denn es gibt keinen Grund, mit Diabetes Typ 1 nicht seiner Leidenschaft nachzugehen.“ meint Max. Er definiert eine gute Diabetes-Einstellung nicht mehr an einem abstrakten HbA1c Wert, sondern am Erreichen seiner sportlichen Ziele. Mit der Erreichung dieser Ziele „passiert“ ein guter HbA1c fast von alleine! „Ich möchte mithelfen, dass jeder Typ-1-Diabetiker ein solches Ziel definieren kann und Wege aufzeigen, mit welchen physischen und psychischen Tricks man diese Ziele erreichen kann!“

Auf seinem Blog www.diabetesundsport.at möchte er aufklären und andere Diabetiker einladen, ebenso sportlich aktiv zu werden. Es muss kein Langstrecken-Radbewerb sein. 30 min tägliche Bewegung an der frischen Luft, wie zB. Nordic Walking, Rad fahren oder Laufen reichen völlig aus, um seine Diabeteseinstellung nachhaltig zu verbessern!

Verwandte Artikel

Teilen

Ausfüllen unter: